Orlando Logo

Das Wohlfühl-Konzept

macaroons

Ich empfehle am Anfang eine Entschlackungskur von 5 Tagen


mit Säften und Suppen zu machen, um den Körper vom Kohlenhydrate-Trip runterzuholen und umzustellen. Falls jemand gesundheitliche Probleme hat, sollte man die Fastenkur auf jeden Fall unter ärztlicher Aufsicht durchführen. Ich mache schon seit Jahren jedes Jahr ein Saftfasten – habe also reichlich Erfahrung sammeln können: Das Wichtigste ist es, mindestens 4 Liter am Tag zu trinken, dem Körper und dem Geist Ruhe zu gönnen und mindestens 4 Tage durchzuhalten. Erfahrungsgemäß wird es nach dem dritten Tag leichter, der Körper sagt danke, die Haut wird samtweich und man fühlt sich einfach nur wohl.

Danach empfehle ich zum Frühstück frisch gepresste Frucht-Gemüsesäfte, Smoothies oder Müslis, eine sättigende Suppe zu Mittag (wer abnehmen möchte, ohne Brot) und abends ein veganes Abendessen mit einer Riesenportion Salat. Man kann natürlich auch tauschen, veganes Gericht mit Salat zu Mittag und Suppe zu Abend, bei uns ist es umgekehrt leichter. Die Suppe ist einfach mitzunehmen und kann auch in der Büroküche heiß gemacht werden und wir essen dann gemütlich gemeinsam zu Abend.

Als Zwischenmahlzeit empfehle ich Früchte, eine Handvoll Nüsse, Soyajoghurt und viel Kräutertee. Ich trinke sehr gerne Minze und Ingwer – das tut auch der Verdauung gut.

Viele, die früh aufstehen, früh zu Abend essen und dann noch länger auf sind, brauchen noch eine Mahlzeit abends. Um hier nicht zu knabbern oder zu hungern, empfehle ich nochmals eine kleine Portion Suppe zu essen oder falls das möglich ist, vom Abendessen etwas übrig zu lassen und nach 2-3 Stunden zu verspeisen.